AGB – Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des TOMATIS® Instituts von Birthe Ahrens

Die TOMATIS® Methode ist ein pädagogisches Wahrnehmungstraining, das weder eine medizinische Behandlung noch eine medizinische Diagnosemethode darstellt. Der Inhalt dieser Seite dient lediglich der Information, sie ersetzt keinen ärztlichen Rat.  

Lizenzierung:
Der Anwenderin liegt eine Lizenz zur Vertretung und Anwendung der Tomatis®-Methode vor. Es handelt sich um eine Lizenz für Stufe 2. Weitere Informationen zu den einzelnen Stufen finden Sie unter www.tomatis.com/ausbildung.

 

Erkrankungen der Klient*in: 

Die Klient*in verpflichtet sich, die Anwenderin über Erkrankungen, Allergien oder sonstige der Tomatis®-Anwendung eventuell entgegenstehende gesundheitliche Auffälligkeiten zu informieren.

 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Tomatis®-Methode keine ärztliche Behandlung und auch keine andersartige Therapieform ersetzt, sondern eine ergänzende pädagogische Methode darstellt. Dem entsprechend erfolgt die Tomatis®-Anwendung auf eigene Verantwortung. Die Klient*in wurde darüber aufgeklärt und nimmt zur Kenntnis, dass das Programm auf Basis der Tomatis®-Methode weder der Behandlung von Krankheiten noch der Diagnostik von medizinischen oder psychologischen Beschwerden dient.

 

Haftung:

Die Anwenderin übernimmt grundsätzlich keine Haftung für körperliche oder geistige Schäden, die die Klient*in aufgrund allergischer Reaktionen, sonstiger Unverträglichkeiten oder subjektiv empfundener Verschlechterung emotionaler Probleme erleiden.

Subjektiv können emotionale Probleme zwischenzeitlich stärker empfunden werden. Alle Veränderungen sind immer mittelfristig und langfristig zu betrachten.

Heimanwendung:

Sollte die Anwenderin der Klient*in das Gerät mit nach Hause geben, verpflichtet sich diese, es ausschließlich zu ihrem individuellen Gebrauch zu benutzen. Die Klient*in wird in diesem Fall die Anwendung ausschließlich entsprechend den Anweisungen durch die TOMATIS®-Anwenderin durchführen und das von der TOMATIS®-Anwenderin vorgegebene Programm entsprechend diesen Vorgaben in Eigenverantwortung selbst anwenden. Die Klientin verpflichtet sich, dass sie bei jedem Problem bei der Durchführung des Hörprogramms oder bei jeder Unsicherheit hierbei die TOMATIS®-Anwenderin umgehend verständigen wird und dann die von der TOMATIS®-Anwenderin gegebenen Anweisungen befolgen wird.

 

Nimmt die Klientin das Gerät mit nach Hause, verpflichtet sie sich, mit allen Mitteln dafür Sorge zu tragen, dass es gegen Diebstahl, Verlust oder Beschädigung (durch Nässe, Hitze, Herunterfallen etc.) geschützt und ausschließlich in angemessener Art und Weise behandelt wird. Im Falle einer Beschädigung oder des Verlusts des Geräts wird die Klientin der TOMATIS®-Anwenderin den entstandenen Schaden unverzüglich ersetzen. Die Klientin erhält keinerlei Rechte an dem Gerät und wird in keiner Weise kommerziellen Nutzen daraus ziehen.

 

Rückversand:

Eventuell anfallende Rücktransportkosten für das Gerät gehen zulasten der Klientin. Die Klientin haftet für ordnungsgemäße Verpackung und Transport des Geräts. Versand erfolgt ausschließlich per Express und mit Versandversicherung bis 2.500 Euro.