Entspannung und Prävention

Aufgrund ihrer positiven, entspannenden Wirkung auf Gehirnareale, die das Unterbewusstsein steuern, eignet sich die TOMATIS® Methode besonders gut für die Prävention von Burnout und anderen Stress- und Erschöpfungssymtomen wie etwa Schlafproblemen, Rückenschmerzen oder Migräneanfällen.

Doch nicht nur das macht sie so interessant für Unternehmen, denen die Gesundheit ihrer Mitarbeiter am Herzen liegt. Auch im Sinne der Mitarbeiterkommunikation und der Effektivität der individuellen Arbeit ist das Hörtraining eine gute Unterstützung. Das liegt zum Beispiel daran, dass mit dieser neuro-sensorischen Methode die Zusammenarbeit der Gehirnareale verbessert wird. Das Ohr als direkte Verbindung zum Gehirn trägt mit der regelmäßigen Stimulation durch speziell gefilterte Musik dazu bei, dass Informationen schneller und besser verarbeitet werden können. Das Gehirn wird quasi zur Aufmerksamkeit erzogen, indem es sich ständig und unvorhersehbar neu auf die Wechsel der “Klangwippe” einstellen muss. Dies führt auf Dauer zu einer veränderten Hörhaltung, insbesondere einem aufmerksamen Zuhören-Wollen, was eine wichtige Grundlage für gelungene Kommunikationsprozesse ist. Außerdem wird beobachtet, dass Klienten sich gezielter und deutlicher ausdrücken und somit Missverständnisse vermieden werden können. Auch der Umgang miteinander in Konfliktsituationen verändert sich durch die Entwicklung dieser neuen Skills.

Es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass der alltägliche Stress und Erschöpfung sowie der natürliche Alterungsprozess Auswirkungen auf unsere Konzentrationsfähgkeit hat. Die bessere Konzentration und Fokussierung im Hinblick auf ein effizienteres Arbeiten gelingt neben der oben beschriebenen Erziehung des Gehirns zusätzlich durch die Arbeit mit einem speziellen Knochenschall-Leiter. Dieser hat unter anderem die Wirkung, das sukzessive eine verbesserte Abschirmung gegen unwichtige Außenreize aufgebaut wird. Das ist besonders für Menschen, die nicht alleine in Arbeitsräumen arbeiten können, eine große Erleichterung. Denn viele Menschen haben durch ein zu ausgeprägtes Knochenleitungs-Hören Probleme mit effektivem Arbeiten in geräuschvollen Umgebungen. Die Konzentration auf wesentliche Aufgaben wird leichter und erfordert weniger Anstrengung, was wiederum verschiedenen Stress-Symptomen präventiv entgegen wirkt.

Ein weiteres Argument für die Entspannung und Stressregulation, die mit unserer speziellen Technik erreicht werden kann, ist die beobachtete Vertiefung der Atmung und Regulation des Herzrhythmus mithilfe der musikalischen Stimulation über Luft- und Knochenleitung. Klienten berichten allgemein von besserem und erholsameren Schlaf, dem ganz automatisch mehr Energie am Tag folgt. Dies liegt auch an der herbeigeführten Entspannung der Muskeln, die wiederum zusammen mit der Wirkung auf Aufrichtung und Gleichgewicht der Volkskrankheit “Rücken” nachhaltig vorbeugt. Viele Rücken- und Gelenkprobleme haben eine Dauerspannung oder einen zu schlaffen Muskeltonus, eine schiefe oder gebeugte Haltung im Schulter-Rücken-Becken-Bereich als Ursache. Auch Stress und Ängste sind häufiger als wir denken Auslöser von Schmerzen, Dick-Read beschrieb es als Fear-Tension-Pain-Syndrom (Angst-Verkrampfungs-Schmerz-Syndrom). Hier kann das Hörtraining bei der emotionalen Regulation helfen, indem es etwa das Zusammenspiel von Sympathikus und Parasympathikus und die Atmung positiv beeinflusst.

In Summe ist Prävention also immer besser, als so lange zu warten, bis es schon zum Burnout oder verschiedenen Symptomen gekommen ist. Daher biete ich das Hörtraining nach der TOMATIS Methode nicht nur als Einzeltraining, sondern auch als Inhouse Angebot für Unternehmen an, die ihren Mitarbeitern helfen wollen, möglichen Erkrankungen nachhaltig vorzubeugen, und ganz nebenbei auch noch deren Effizienz sowie die Atmosphäre im Unternehmen verbessern wollen. Möchten Sie nun mehr darüber erfahren oder es gleich einmal ausprobieren, dann freue ich mich auf Ihren Anruf unter +49 151 61231988.